Gedicht über den Weihnachtsbaum und das Finanzamt

Gedicht über den Weihnachtsbaum und das Finanzamt

Der Weihnachtsbaum und das Finanzamt

Der Weihnachtsbaum er ist ein Traum,
Und das nicht nur für Dich und mich.
Nein die Finanzbehörde freut sich kaum, Und versetzt mit jedem Kauf Dir einen Stich.

Ob Edel, Fichte, Tanne oder Nordmann,
Da wird unterschieden vom Amt- so gut es kann, Und meist erkennst Du schnell und rufst „oh mann!!“ Jetzt fallen da auch noch Steuern an…

Die Tanne hier egal ob grad oder auch krumm,
Wird hier als Objekt der Steuer nur behandelt.
Du kannst nur zuschauen und kommst fast um,
Da haben die Dir dein Christbaum mit der Mehrwertsteuer verschandelt.

Doch zahlst du anders je nachdem,
Mit was sie Dich sehen zur Kasse gehen.
Ist es ein Echter oder Plastiktraum,
Hier wird bezahlt- das musst Du nicht verstehen.

Ist es der Bauer von nebenan,
Oder doch der Baumarkt deines Vertrauns,
Du hast keine große Wahl,
Den Zuschlag auf die Mehrwertsteuer- den musst Du zahln.

Somit lass Die eins noch sagen,
Hier gibt es nichts vom Amt zu klagen,
Den selbst in unsrer Weihnachtszeit,
Hat es den Finger drauf und kassiert in voller besinnlicher Heiterkeit!

Ein Dank an unsere ehemalige Kollegin Karima für die tollen Zeilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.